Start Vorwort Was ist Montessori-Pädagogik?

Newsletter abonieren?

Name::

E-Mail::

Was ist Montessori-Pädagogik?

 

Die Montessori-Pädagogik wurde von der Ärztin und Pädagogin Maria Montessori (1870 – 1952) ins Leben gerufen. Als erste Frau Italiens studierte sie Medizin. Während der Tätigkeit als Ärztin mit behinderten Kindern wuchs ihr Interesse für die Pädagogik.

Den Grundgedanken der französischen Ärzte Itard (1775 – 1838) und Seguin (1812 – 1880), über eine Aktivierung der Sinne das geistige Potential von Kindern anzusprechen, entwickelte Montessori weiter. Sie setzte ihre Ideen in dem von ihr 1907 in Rom eröffnetem Kinderhaus „casa die bambine“ , praktisch um. In der Beobachtung der 3-6- jährigen gewann sie weitere Erkenntnisse. Die Kinder arbeiteten sehr ruhig, konzentriert und ausdauernd mit bestimmten „Montessori–Materialien“. Zum Erstaunen stellte sie fest, dass Kinder in einem bestimmten Alter bestimmte Dinge mit einer Leichtigkeit erlernten (= sensible Phase). Durch solche und viele andere Beobachtungen entstand das, was schließlich als „Montessori-Pädagogik“ bezeichnet wurde.

 

 

 
 

Login



Wir werden unterstützt von